Voraussetzungen beim Kreditvertrag ohne Schufa

Die Voraussetzungen für einen Kredit ohne Schufa sind sehr übersichtlich. Eine Auszahlung kann auch bei finanziellen Problemenin der Vergangenheit erfolgen. Generell sollte ein festes und regelmäßiges Einkommen nachweisbar sein. Dieses sollte mindestens 850 Euro netto betragen. Bitte beachten Sie auch, dass dieses Einkommen belegbar sein muss. Also zum Beispiel durch eine Gehalts- oder Lohnbescheinigung. Der Antrag kann mit Volljährigkeit, also ab 18 Jahren und in der Regel bis zum 59. Lebensjahr erfolgen. Wer älter ist oder weniger als 850 Euro im Monat verdient, findet in den nachfolgenden Punkten Ansätze, um dennoch zum Erfolg zu
gelangen.

Einkommen nicht ausreichend – Alternativen

Sollte das Einkommen unter dem obigen Nettobetrag liegen, gibt es Alternativen, damit ein Antrag ohne Schufa dennoch erfolgreich verlaufen kann. In diesem Fall raten wir Ihnen dazu, dass ein 2. Kreditnehmer den Vertrag mitunterzeichnet, der somit als Bürge auftritt. Dieser muss natürlich über ein regelmäßiges Einkommen in der oben genannten Höhe verfügen.

Bin ich zu alt für einen Kreditvertrag

Wer bereits über 59 Jahre alt ist, kennt das Problem bei seiner Hausbank. In der Regel werden Kreditanfragen abgelehnt, da der Bank das Risiko zu hoch erscheint. Bei einem Darlehen ohne Schufa muss das nicht unbedingt der Fall sein. Auch mit höheren  Lebensjahren kann der Antrag erfolgreich verlaufen. In diesem Fall empfehlen wir ebenfalls, einen zweiten Kreditnehmer (Bürgen) mitanzugeben, der vielleicht etwas jünger ist und das obige Mindesteinkommen nachweisen kann. In diesem Fall kann ein Kredit ohne Schufa ebenfalls in vielen Fällen erfolgreich beantragt werden.

Selbstständige, Hausfrauen und andere

Auch diese Frage wird häufig gestellt. Können Selbstständige oder Hausfrauen einen Kredit ohne Schufa beantragen. Zunächsteinmal ist natürlich wichtig, dass ein festes, monatliches Einkommen in einer bestimmten Höhe (siehe unter Voraussetzungen) nachgewiesen werden kann. Bei Selbstständigen ist das nicht immer einfach. Aus diesem Grunde raten wir dazu, einen Bürgen bei dem Antrag zu benennen, der die Voraussetzungen erfüllen kann. Mit diesem Zusatz kann der schufafreie Kredit unter Umständen erfolgreich beantragt werden. Dadurch ist es möglich, das auch Selbstständige sowie Freiberufler einen Antrag stellen können. Das gleiche gilt für Hausfrauen und andere.

Arbeitslos und Antrag auf ein schufafreies Darlehen

Auch viele Arbeitslose interessieren sich für dieses Angebot. Das Leben in dieser Situation ist schwierig. Die Unterstützung reicht in den wenigsten Fällen, um das Leben und die bestehenden Verbindlichkeiten zu finanzieren. Dennoch bitten wir zu beachten, dass Arbeitslose leider keinen Antrag auf ein schufafreies Darlehen stellen können. Eine Alternative wäre nur dann gegeben, wenn ein Bürge mit den erforderlichen Voraussetzungen gestellt werden kann.